Michelle Marsidi & Joachim Dietiker

“... für mich die Sanftesten unter den Tangopaaren.” — S. Schreier

Mit ihrem fließenden, sinnlichen und anmutigen Stil, kombinieren Michelle und Joachim harmonisch die traditionelle Essenz des Tango mit dynamischen Elementen des zeitgenössischen Tangos. 

In ihrem Unterricht streben sie danach, eine sensible, lebendige und einzigartige  Verbindung im Paar und mit der Musik zu schaffen. Mit nützlichen Übungen und Bildern, präzisen technischen Erläuterungen, Erklärungen zur Anatomie der Bewegung und einem offenen Fluss von Energie und Ideen, vermitteln sie Freiheit und Freude an Bewegung und Ausdruck. Sie haben ein tiefes Verständnis der Bewegung durch das Studium des klassischen und zeitgenössischen Tanzes, von Feldenkrais® und Gyrotonic®. Beide sind ausgebildete Körper- und Bewegungstherapeuten in Rolfing® Strukturelle Integration.Tausende Studenten weltweit abonnieren ihren You Tube Video Channel, auf dem sie ihre Unterrichts- und Showvideos publizieren. 

Sie unterrichten in deutscher, englischer, spanischer, italienischer und französischer Sprache und werden regelmäßig für Unterricht und Shows an vielen renommierten Veranstaltungen und Festivals eingeladen, darunter das Basel OsterTango Festival organisiert von der Tango Schule Basel,  Melbourne Tango Festivalito, Tango Europe Festival in Berlin, Korea International Tango Festival, England International Tango Festival, TangoFest Dresden, International Tango Meeting in Sardinien, Les TangoFolies de Lausanne, Internationales Tango Festival Rovinj Kroatien, Tango Spirit Festival organisiert von Tangotanzen macht schön und alma en vuelo, Cosenza Tango Festival, Elba World Tango Festival, Fyns Tango Festival in Dänemark, ARTETANGO Festival und Festival Tango Alive in Frankreich, und spezielle Tango-Veranstaltungen in Deutschland, Italien, Frankreich, Tschechische Republik, Rumänien, Russland, Niederlande, Großbritannien, Kroatien, Finnland, Norwegen, USA, Kanada, Neuseeland, Singapur, Australien, Indonesien, Südkorea und Japan.   


Eleonora Kalganova & Michael Nadtochi

"When Michael & Eleonora met, each one of them had a tattoo of a black panther..."

Perhaps this was a coincidence, but they believe that it was rather a sign of fate! Shortly after they decided to continue this exciting joyrney through life and dance together, forming a dance partnership based on respect for one another's artistic views and desire to take Argentine Tango to a whole new level: exploring possibilities of fusing the most traditional form of this beautiful dance - tango being a social dance based on musicality & elegance with a more flexible and modern approach of a perfoming artist - using the body as an instrument that is not limited to one particular style of movement or discipline.

Kalganova Eleonora was born and grew up in Tashkent (Uzbekistan). Her dance career started at 6 years old with ballroom dancing and for 10 years straight she was either a finalist or a winner of all the local competitions. In 2003 she entered ballet department of the national choreographic school, while simultaneously studying folk dances of Uzbekistan. Later she became one of the principal dancers in the prestigious Bolshoi Theater of Opera and ballet named after Alisher Navoi.

In 2009 parallel to her ballet studies Eleonora started learning Argentine tango. By now  Eleonora Kalganova has won the following titles in Argentine Tango competitions:

- The winner of the International tournament "Spartak Cup 2010" in the category "Show"

- Vice-champion of 3rd Russian Open tournament of Argentine tango "TANGO CUP 2011"

- The winner of the International tournament "MOSCOW BALL 2012″, "EMPIRE CUP 2012″ in the category "Show

Eleonora's philosophy revolves around the idea of being authentic and original rather than being a copy of another person...in dance and in life!

Michael Nadtochi has been a professional dancer for more than two decades. His vast dance experience consists of performing, competing, choreographing and educating dancers and professionals all over the world.

 Michael started to dance at the age of ten in Moscow, Russia. Ever since, dancing has been the main focus of his life. By the age of eighteen, his success as a performer and competitor in the global ballroom dance scene granted him the Russian National Youth Champion title and an honor to represent his country in the World Championship held in Slovenia.

 With extensive travels all over Europe (France, Germany, England, Denmark, Norway, Czeck Republic), Michael earned international recognition as a Ballroom Latin Dance competitor. In 1998, he moved to the United States and achieved even greater success and in two short years was awarded the title of “Top U.S. Professional National Dance Couple of the Year”. As a worldwide recognized dancer, he regularly takes part in dance festivals, major concert halls and theaters all over the globe, as well as making numerous TV commercial and film appearances as a principal dancer.

 For the past 12 years Michael focused entirely on performing and teaching the art of Argentine Tango and in 2013 he has been one of the dancers at Malbec & Tango House NYC -  the first authentic nightly Argentine Tango show produced in USA.

His extensive list of teachers consists of Carlos Gavito, Osvaldo Zotto & Lorena Ermocida, Julio Balmaceda & Corina De La Rosa and many others who have been as an inspiration on a path of discovering his own Tango.

Michael Nadtochi is the founder and director of Argentine Tango Academy of New York and Zum Dance Entertainment. Being an artist he believes that the most important aspect of becoming a great dancer is the process of self-discovery. Classes and workshops are only tools to help one to find out who they really are and give the necessary technique to be able to express that through dance.


"Vor zwei Jahren eroberten Sie die Herzen all derer, die sie kennen lernen durften, im Flug..."

 

 

Ihr Auftritt ist elegant, souverän und charmant. Und zugleich voll fröhlicher Pointen. Ihr Tanz ist unverstellt und mit ihrem Enthusiasmus und der Innigkeit ihrer Verbindung inspirieren sie die Menschen. Ja, sie kokettieren gelegentlich mit einem Hauch von "Glamour", aber es ist mehr als Anekdote gemeint und gehört schlicht zum weiten Spektrum ihrer Ausdrucksfreude.

 

Sie verknüpfen die traditionelle Auffassung des Tango mit einem unverkrampft-modernen Ansatz. Der Körper ist für sie dabei in erster Linie künstlerisches Ausdrucksmittel, das sich frei entfalten darf und nicht auf bestimmte Bewegungsmuster oder Stilrichtungen festgelegt werden sollte.

 

Ihren  Schülern wollen sie im Unterricht  daher die Fähigkeit zu eigenem, kreativen Ausdruck vermitteln. Ihr Anliegen ist die Verbindung im Paar, die Hinwendung zur Musikalität und anmutigen Balance. Sie weisen den Weg zu diesem magischen Gespür des sich Sich-Forttragen-Lassen-Dürfen im Tango.



Sie unterrichten mit Charme und guter Laune, aber auch mit hoher Aufmerksamkeit für die Energie in der Gruppe und Gespür für jedes einzelne Paar.

Beide verfügen über eine lange Tanzerfahrung. Michael, in Moskau geboren, widmete sich bereits im Alter von Zehn dem Standardtanz und errang verschiedene Auszeichnungen. Schließlich widmete er sich ausschließlich dem Tango Argentino. Er gründete die "Tango Academie New York" wo er seit einigen Jahren lebt und arbeitet.

  

Eleonora, die aus Usbekistan stammt, widmete sich schon im Alter von 6 Jahren dem Tanz, später studierte sie Ballett, trat im Bolschoi-Theater auf und verfiel dann dem Tango. Auch ihr Talent wurde schon früh mit zahlreichen Preisen gefeiert.

Gemeinsam unterrichten Sie in New Jersey und New York. Nun sind sie zum zweiten Mal in Halle und wir freuen uns riesig darüber.Vor zwei Jahren eroberten Sie die Herzen im Flug.